Mitgliederbereich

Dein Beitrag

Der Mitgliedsbeitrag beträgt 16,50 € monatlich pro Mitglied (8,25 € StudentInnen/ SchülerInnen bzw. 0 € während einer Karenz) und setzt sich zusammen aus:

  • 7,00 € inkludierte Haftpflichtversicherung
  • 0,50 € SEPA-Lastschrift
  • 9,00 € für
  • Infrastruktur EDV
  • Rechtsschulungen für Mitglieder
  • Rechtsgutachten
  • Streikfond
  • Aktionspotential

Die Pflegegewerkschaft bietet seinen Mitgliedern eine Vielzahl an Serviceleistungen.

Wir, die Pflegegewerkschaft, sind…

  • der stärkste Verband für Bedienstete in der Pflege in Österreich.
  • Ansprechpartner für Auszubildende und Angestellte.

Unsere Leistungen für dich 

Diese reichen…

  • von rechtlicher Beratung
  • Unterstützung bei Gehaltsverhandlung
  • bis hin zu Versicherungen zu speziellen Konditionen
  • und einem Streikfonds, mit dem wir im Ernstfall unseren Forderungen Nachdruck verleihen.

Die Leistungen im Detail:

Rechtliche Beratung

    • Wir kümmern uns um deine Anliegen als angestellter Dienstnehmer. Dabei prüfen wir Arbeitsverträge und sehen uns Betriebsvereinbarungen genau an. Wir sind kompetenter Ansprechpartner in allen arbeitsrechtlichen Anliegen.

Gehaltsverhandlung

    • Als gewerkschaftliche Vertretung verhandeln wir die Gehälter unserer Mitglieder mit. Wir möchten die allgemeinen Arbeitsbedingungen verbessern und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gewährleisten. Und wir geben transparent Auskunft, wie viel an Gehalt in jedem Bundesland ausbezahlt wird und kennen die Kollektivverträge unserer Mitglieder.

Versicherung

    • Wir bieten vergünstigte Angebote bei Haftpflicht- und Rechtschutzversicherung.
    • jedes Mitglied ist Berufshaftpflichtversichert mit 20 jähriger Nachhaftung

Interessensvertretung der in der Pflege Bediensteten für Pflegebedienstete!

    • Wir wollen die unabhängige Vertretung der angestellten Pflegebediensteten in Österreich sein. Wir kämpfen gemeinsam für eine bessere PatientInnenversorgung. Alle unsere aktiven Vorstandsmitglieder arbeiten im Pflegebereich und kennen Anliegen, Problemfelder und verbesserungswürdige Umstände sehr genau. Mehr Einblick kann eine gewerkschaftliche Vertretung kaum haben.

Streikordnung / Streikfonds

    • Der Streik ist die schärfste Form des Arbeitskampfes. Im Falle eines Streikes muss die medizinische Versorgung in Notfällen gewährleistet sein, PatientInnen dürfen zu keiner Zeit gefährdet sein. Dem Streik geht eine geheime Urabstimmung voraus. Über die Mitgliedsbeiträge ist jedes Vollmitglied auch im Falle eines Streiks versichert. Dann werden Gehälter/Löhne aus dem Streikfonds ausbezahlt, und es kommt auch bei längeren Streiks zu keinem Nachteil in der Entlohnung.